Kursbuch 186 – Editorial

Editorial von Armin Nassehi Warum wir ein Heft über »Rechts« machen, muss nun wirklich nicht weiter begründet werden. Es liegt auf der Hand. Deshalb einige Erläuterungen zur Ausgrabungsmethode: »Die Archäologie versucht, nicht die Gedanken, die Vorstellungen, die Bilder, die Themen, die Heimsuchungen zu definieren, die sich in den Diskursen verbergen oder manifestieren; sondern jene Diskurse…

Kursbuch 183 – Editorial

Editorial von Armin Nassehi »Wohin flüchten?« – das ist derzeit für viele die entscheidende Frage ihres Lebens. In den unterschiedlichsten Regionen der Welt flüchten Menschen vor Verfolgung, Gewalt, Staatszerfall und ökonomischer Hofnungslosigkeit. Man könnte es sich leicht machen und betonen, dass Flucht, Vertreibung, Wanderung und die Suche nach einem besse­ren Leben letztlich ein konstitutives Merkmal unseres…

Kursbuch 182 – 50 Jahre – Editorial

Editorial von Armin Nassehi und Peter Felixberger    Das Kursbuch wird 50 Jahre alt. Gegründet im Jahre 1965 von Hans Magnus Enzensberger, weitergeführt von Nachfolgern in wechselnden Verlagen und Formaten, sind bis zum Frühjahr dieses Jahres 181 Aus­gaben erschienen. Dass diese kontinuierliche Zählung womöglich mehr Kontinuität suggeriert, als es die diskontinuierliche Geschichte des Kursbuchs in…

Kursbuch 181 – Editorial

Editorial von Armin Nassehi   In diesem Kursbuch schreiben nur Autorinnen und Autoren, die 36 Jahre oder jünger sind. Mein Lieblingssatz in diesem Kursbuch lautet: »Es wäre naiv zu glauben, dass junge Menschen, die damit aufgewachsen sind, dass selbst ein Waschmittel eine eigene Farbe, einen Jingle und einen Geruch haben muss, nicht auf die Idee…

Kursbuch 180 – Editorial

Editorial Armin Nassehi Wenn man genau hinsieht, hängt die Latte des Wissens sehr hoch – nicht wenn wir im Alltag Wissen anwenden, aber wenn wir etwas übers Wissen wissen wollen und darüber räsonieren. Warum also nicht am Anfang die Latte wirklich hoch hängen? Wie hoch die Erwartungen ans Wissen letztlich sind, zeigt sich schon in…

Kursbuch 179 – Editorial

Editorial Armin Nassehi Georg von Wallwitz schreibt in seinem Beitrag, in der Parole der Französischen Revolution – Liberté, Égalité, Fraternité – sei die Dritte im Bunde, die Brüderlichkeit, ein Fremdkörper. Freiheit und Gleichheit seien diejenigen Mechanismen, die individuelle Eigeninteressen promovieren, Eigeninteressen, die die Brüderlichkeit mit dem anderen korrumpieren. Wallwitz bezieht das vor allem auf ökonomische…

Kursbuch 178 – Editorial

Editorial Armin Nassehi 1964 war der geburtenstärkste Jahrgang Deutschlands, und zwar in Ost und West – danach ging es nur noch bergab, wenigstens im Westen. In der DDR hat es in den Siebzigern und Achtzigern dann wieder einen Anstieg der Geburten gegeben, was sicher auch an der Selbstverständlichkeit von Betreuungseinrichtungen lag. Die Raten von 1964…

Kursbuch 177 – Editorial

Editorial Armin Nassehi Gerade als ich mit der Niederschrift dieses Editorials beginne, kurz, allzu kurz vor der Drucklegung, Peter Felixberger hat schon gemahnt und die Produktion wartet schon, bekomme ich eine E-Mail von einer Organisation, die sich um Studenten kümmert, Studierende jedenfalls empowern möchte. Worum es genau geht, weiß ich nicht, weil ich die beigefügten…

Kursbuch 175 – Editorial

Gefährdete Gesundheiten – eigentlich ist das ein Pleonasmus. So etwas wie ein alter Greis, ein runder Kreis, ein endgültiger Tod oder kaltes Eis. Aber es ist hier nicht der Ort, die Wahl des Kursbuch-Titels zu kritisieren, wir haben ihn schließlich selbst gewählt, und zwar deshalb, weil Gesundheit tatsächlich stets gefährdet ist. Man sieht es nur…

Kursbuch 174 – Editorial

Es ist Wahljahr. Da liegt es nahe, übers Wählen zu räsonieren. Schon im vorigen Kursbuch 173 haben wir darauf vorbereitet: Rechts-links-Unterscheidungen sind schwieriger und uneindeutiger geworden, ohne zu verschwinden. Sie sind es letztlich, die die Bedingung von Wahlen darstellen: dass man die Wahl hat, die Wahl zwischen Alternativen, und dass zumindest in Demokratien die Alternative…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Wo steht das Kursbuch politisch?

Im Vorfeld der Neuerscheinung des Kursbuchs wurde der neue Herausgeber des Kursbuchs immer wieder mit derselben Frage konfrontiert: Wo steht das neue Kursbuch politisch? Gemünzt war diese Frage auf zweierlei: Zum einen waren die Debatten des klassischen Kursbuchs durch und durch politisierte Debatten. Zum anderen hat der neue Herausgeber sich bis dato nicht wirklich politisch…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Das Kursbuch – Ein Ort kompetenter Gelassenheit

Das neue Kursbuch beginnt mit einem naiven Gedanken: Es beginnt mit dem naiven Gedanken, dass Konzepte und Lösungen besser werden, wenn sie darum wissen, dass sie unentrinnbar in ihren je eigenen Logiken und Perspektiven gefangen sind. Das neue Kursbuch ist nicht so naiv, zu meinen, die Perspektiven aufheben zu können. Es ist aber so naiv,…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Das neue Kursbuch

Das neue Kursbuch wird – ganz im Sinne einer Wahrnehmungsrevolution – ein Forum für die Perspektivendifferenz sein. Dies meint nicht die Differenz von Meinungen und Auffassungen, sondern die Differenz unterschiedlicher Denkungsarten und Logiken, welche die Dynamik unserer Gesellschaft ausmachen. Deshalb ist unser Anspruch eindeutig: Das neue Kursbuch wird politische und ökonomische Perspektiven, kulturelle, religiöse und…