Verbindungslinien März // Besonnenheit

Wie es sich anfühlt, wenn sich statt des Frühlings das Unbehagen einstellt, macht zurzeit der März vor. Unser Fahrplan für den Auftakt ins Frühlingserwachen verschafft Übersicht rund um den Hauptbahnhof der Besonnenheit: Einen kühlen Kopf bewahrt der, der das Miteinander von »Körper« und »Geist« wahrnimmt, handfestes »Wissen« von gefährlichem Halbwissen unterscheiden kann und in Zeiten von »Veränderung« Empathie und Vernunft ausbalanciert. In diesem Sinne laden wir Sie ein, in Zeiten von Unsicherheit und systemischen Herausforderungen Halt in Textform zu suchen : Folgen Sie den Verbindungslinien des März-Fahrplans rund um das Schlagwort „Besonnenheit“ und entdecken Sie die Relevanz von Essays und Debatten aus vergangenen Kursbüchern neu. Auf unserer Website finden Sie nicht nur die Fahrkarten der vergangenen Monate, sondern in unserem Online-Archiv erwarten Sie über 20.000 Seiten aus über 200 Ausgaben Kursbuch zum Querlesen, Vertiefen, Schmökern, Studieren.

Alle Artikel der Fahrkarte finden Sie unserem Kursbuch-Archiv, oder unter den jeweiligen Links hinter den Essays.

Hans Magnus Enzensberger: Zwei Randbemerkungen zum Weltuntergang (52)

Rose Riecke/Günter Niklewski: Angst-Rezepte. Über die Einverleibung der Natur (68)

Stefan Welzk: Weiter geht’s auf alle Fälle. Über die Unmöglichkeit des Untergangs aus naturwissenschaftlicher Sicht (68)

Jörg Bopp: Die Tyrannei des Körpers (88)

Beatrice Füsser-Novy: Heile, heile (88)

Alexander Kluge: »Die Gefühle fest im Griff des Verstandes« (88)

Herbert Will: Fetisch Gesundheit (88)

Joshua Lederberg: Die Rache der Kleinsten. Zur Evolution der Mikroorganismen (94)

Bernhard Ruf: Mit dem Virus leben (94)

Gunter Dueck: Ich hasse Krisen. Denn Krisen geben Macht, die keiner braucht (170)

Jürgen Dollase: Gut essen. Ein Aufruf zur kulinarischen Selbstbeschränkung (172)

Gina Atzeni: Wer gefährdet hier welche Gesundheiten? Das Selbstbild der Ärzte (175)

Katharina Greifeld: Meine Gesundheit gehört mir! Lokale Menschenbilder und Medizin in der globalisierten Welt (175)

Deborah Lupton: Persönlich verantwortlich. Gesundheit im digitalen Zeitalter (175)

Manfred Lütz: Auf Gedeih und Gesundheit. Über Risiken und Nebenwirkungen einer neuen Religion (175)

Armin Nassehi: Eine Kritik des gesunden Menschenverstandes. Oder: Krankheit als Chance (175)

Gunnar Stollberg: Was ist Gesundheit? Auf den Spuren eines lädierten Begriffs (175)

Michael von Brück: 32 Arten des Pulses. Über das interkulturelle Verstehen von Gesundheit (175)

Karsten Fischer: Überwachen und steuern. Was der Staat nicht wissen darf und auch nicht wissen sollte (180)

Ernst Pöppel: Ich habe keine Ahnung. Nichtwissen in der Hirnforschung (180)

Werner Vogd: Götter in Grau. Über das gestörte Verhältnis zwischen Arzt und Patient (180)

Andreas Zeuch: Im Tal der Ahnungslosen. Intuition als strategisches Wissen (180)

Mario Gerth: Einsteiger in das Leben. Unterwegs mit jungen afrikanischen Nomaden (181)

Barbara Vinken: Die Angst vor der Kastration. Über rechtsradikale Mode (186)

Barbara Zehnpfennig: Keine Lüge ohne Wahrheit. Zur Legitimität der politischen Lüge (189)

Michael Haller: Narzissten in der Filterblase. Das Medienverhalten der Millennials (195)

 

Close Menu
×
×

Cart