Kursbuch 170 – Der Inhalt

Sven Murmann Vorwort • Armin Nassehi, Peter Felixberger Ein Anfang • Armin Nassehi, Peter Felixberger Das Kursbuch – Ein Ort kompetenter Gelassenheit • Henning Marmulla 1965/2012 • Armin Nassehi Der Ausnahmezustand als Normalfall • Dietmar Dath Legitimiert euch doch selbst • Werner Plumpe Ohne Krisen keine Harmonie • Gunter Dueck Ich hasse Krisen • Romuald…

Diethmar Dath: Legitimiert euch doch selbst!

Wo wenigstens formell Meinungsfreiheit herrscht, ist die Wirklichkeit mitunter öder als die Debatte. Ist dies der Fall, so kann man zwar nicht alles erleben, aber doch alles zu hören bekommen, „bevor einem die Ohren abfallen“ (Pippi Langstrumpf), vorausgesetzt, man hat einen langen Atem und wartet ab. Zum Beispiel Gesellschaftskritik: Ich kenne einen smarten Publizisten, der…

Armin Nassehi: Der Ausnahmezustand als Normalfall

Manche datieren den Anfang der Moderne auf den Allerheiligentag des Jahres 1755, als ein Tsunami, ausgelöst durch ein Erdbeben 200 Kilometer vor der Küste Portugals, Lissabon zerstört hat. Es war ein sinnloses Geschehen, das man nicht einem Weltenplan oder gar Gottes Ratschluss subordinieren konnte, schon deshalb nicht, weil die Alfama, das Sündenviertel der Stadt, von…

Henning Marmulla: Verbindungen. 1965/2012

Das Kursbuch war die wichtigste kulturelle und politische Zeitschrift in der zweiten Hälfe der 1960er-Jahre. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort erschien diese von Hans Magnus Enzensberger herausgegebene und zwischen 1965 und 1970 von Siegfried Unseld verlegte Zeitschrift. In den fast fünf Jahren, in denen sie im Suhrkamp Verlag erschien, begleitete die Zeitschrift die Formierung…

Florian Rötzer: Medien in der Krise. Krise in den Medien

Es gibt ganz verschiedene Weisen, wie Menschen und auch Medien beziehungsweise Journalisten auf Krisen reagieren – und was sie überhaupt als Krisen wahrnehmen. Schließlich können sie sich nicht nur selbst in einer Krise befinden, es gibt überdies neben Verlierern in aller Regel auch Gewinner, die nicht nur vom Ausgang der Krise profitieren – oder profitieren wollen…

Daniela Roth: Kanisterkunst

Im Moment erscheinen in Beniner Zeitungen Anzeigen, die dazu auffordern, für eine neue Hilfsorganisation zu spenden: SBOP „Solidarité Béninoise pour Occidentaux en Péril“, Solidarität mit den „Abendländischen“, die in Gefahr sind. Dahinter steckt eine Aktion des Beniner Künstlers Romuald Hazoumé. Ironisch – oder ernst? – will Hazoumé darauf hinweisen, dass auch der vermeintlich reiche Westen…

Wolfgang Schmidbauer: Mehr Hofnarr als Hofrat

Moderne Gesellschaften überlasten die Psyche. In zwei Jahrzehnten einer Biografie von heute sollen kleine Wilde, die ihre Affekte auf ein kurzes, heißes Leben in der paläolithischen Steppe vorbereitet haben, zu – sagen wir – einem Bankangestellten geformt werden, der geduldig seinen Dienst tut, sich scheinbar nicht ärgert, wenn er von einem Kunden beleidigt wird, und…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Wo steht das Kursbuch politisch?

Im Vorfeld der Neuerscheinung des Kursbuchs wurde der neue Herausgeber des Kursbuchs immer wieder mit derselben Frage konfrontiert: Wo steht das neue Kursbuch politisch? Gemünzt war diese Frage auf zweierlei: Zum einen waren die Debatten des klassischen Kursbuchs durch und durch politisierte Debatten. Zum anderen hat der neue Herausgeber sich bis dato nicht wirklich politisch…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Das Kursbuch – Ein Ort kompetenter Gelassenheit

Das neue Kursbuch beginnt mit einem naiven Gedanken: Es beginnt mit dem naiven Gedanken, dass Konzepte und Lösungen besser werden, wenn sie darum wissen, dass sie unentrinnbar in ihren je eigenen Logiken und Perspektiven gefangen sind. Das neue Kursbuch ist nicht so naiv, zu meinen, die Perspektiven aufheben zu können. Es ist aber so naiv,…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Das neue Kursbuch

Das neue Kursbuch wird – ganz im Sinne einer Wahrnehmungsrevolution – ein Forum für die Perspektivendifferenz sein. Dies meint nicht die Differenz von Meinungen und Auffassungen, sondern die Differenz unterschiedlicher Denkungsarten und Logiken, welche die Dynamik unserer Gesellschaft ausmachen. Deshalb ist unser Anspruch eindeutig: Das neue Kursbuch wird politische und ökonomische Perspektiven, kulturelle, religiöse und…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Krisen lieben

In der ersten Ausgabe des Kursbuchs im Murmann Verlag, der Nr. 170, also das Thema »Krisen lieben«. Wir haben Wissenschaftler, Intellektuelle und Publizisten gebeten, die widersprüchliche Differenzierung und Codierung von Krisen aus unterschiedlichsten Perspektiven zu betrachten. Armin Nassehi beginnt mit einer Perspektive auf die moderne Gesellschaft, in welcher der Ausnahmefall längst der Normalfall geworden ist.…

Armin Nassehi & Peter Felixberger: Editorial der Herausgeber

Das Kursbuch ist wieder da. Das Kursbuch war, 1965 gegründet von Hans Magnus Enzensberger, einst der zentrale Ort des Diskurses, der Kritik, des Tabubruchs, des unergründlichen Gedankens und der intellektuellen Debatte der alten Bundesrepublik. Das Kursbuch war der Ort, an dem Themen diskutiert wurden, für die es sonst kein Forum gab. Das Kursbuch war die…