Yasmina Khadra – Der Schreiber von Koléa

Autobiografisches

Zwei große Neuigkeiten erwarteten uns zu Beginn des letzten Schuljahrs. Die gute: Die Schule erklärte sich endlich bereit, jedem Abiturienten, der mindestens mit »sehr gut«, wenn nicht mit Auszeichnung, bestanden hatte, ein Universitätsstipendium mit auf den Weg zu geben. Die weniger prickelnde Nachricht: Das Fach »französische Literatur« sollte abgeschafft werden! Unser ganzer Zweig wurde arabisiert, von der Mathematik bis zur Philosophie! Der Stellenwert des Französischen, auf das ich setzte, um meinen Schnitt zu verbessern, sank dadurch rapide.
Dennoch war an der ENCR, der École Nationale des Cadets de la Révolution von Koléa, die rasante Arabisierung, die uns völlig unvorbereitet traf, kein großes Problem. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 176)

Yasmina Khadra, (Pseudonym für Mohammed Moulessehoul), geb. 1955, ist ein algerischer Schriftsteller, der in Frankreich im Exil lebt und seine zeitkritischen Kriminalromane unter dem Vornamen seiner Frau veröffentlicht. Zuletzt erschien von ihm „Die Landkarte der Finsternis“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *