Wolfgang Schmidbauer – Einen Seitensprung gestehen?

Über das erfolglose Streben nach Symbiose

Wie Gott im Mythos den Menschen aus Ton formt und ihm Leben einhaucht, so hat die Evolution die menschliche Paarbindung aus der Symbiose zwischen Mutter und Kind geformt und ihr das sexuelle Element aufgepfropft. Es war sozusagen ein kleiner Schritt für die Biologie, aber ein großer für die Menschheit. Hier verband sich die biologische Evolution mit der kulturellen. Unsere nächsten Verwandten im Tierreich sind promiskuös, was die Sexualität angeht, aber eng und liebevoll an ihre Mütter und ihre Geschwister gebunden.
Das Motivgemisch, welches unsere Liebesbeziehungen bestimmt, ist komplex, zum guten Teil unbewusst und – gefährlich. Aus gutem Grund ist nach einem Mord der Liebespartner stets der erste Verdächtige. Auch das unterscheidet den Menschen von anderen Primaten. Die analytische Aufklärung zeigt, dass solche Ereignisse mit Regressionen verbunden sind. Die Regression im Sinne der Macht kindlicher Elemente im erwachsenen Leben ist ein Risiko der kulturellen Evolution. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 180)

Wolfgang Schmidbauer, geb. 1941, ist Psychoanalytiker und Mitbegründer der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse. Zuletzt erschienen „Das Rätsel der Erotik und Unbewusste Rituale in der Liebe“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

Information teilen

Hi, vielleicht interessant für Dich: Wolfgang Schmidbauer - Einen Seitensprung gestehen?!
Das ist der Link: https://kursbuch.online/wolfgang-schmidbauer-einen-seitensprung-gestehen/