Tobias Esch – Wie kann man Glück lernen?

Eine medizinisch-biologische Einkreisung

Prolog: Oh Gott, schon wieder Glück? Reicht es nicht, ständig und überall Vorschriften für ein gesundheitsbewusstes Leben zu bekommen? Jetzt soll man auch noch glücklich sein, ein glückliches Leben führen? Was soll das überhaupt sein? Glück hat man – oder eben nicht. Das ist das Gute daran: Vielleicht passiert es einfach so, kann ja sein, man kann zumindest noch hoffen. Jedenfalls braucht man sich nicht darum zu kümmern, außer vielleicht ab und zu den Lottoschein ausfüllen. Who cares? Oder sollen wir jetzt alle nach Hamburg ziehen, weil laut Glücksatlas der Deutschen Post dort die glücklichsten Menschen leben? Das wussten bereits unsere Vorfahren, die unweit der Hansestadt »Glücksstadt« und »Glücksburg« gründeten. Nur die Thüringer mögen bitte wegbleiben, denn dort ist man am unglücklichsten. Wenn die alle nach Hamburg zögen, dann wohnte das Unglück bald hier – oder bliebe es etwa dort zurück in der Einöde, wo dann keiner mehr weilte? Ist Unglück gerne allein?

Oder wir gehen gleich nach Bhutan, in das Himalaja-Königreich, möglichst weit weg. Da gibt es keine Arbeitslosigkeit, und Platz hat es auch. Und vor allem: Glück. Bruttoinlandsglück ist dort Staatsziel und in der Verfassung verankert, da kann nichts mehr schiefgehen. Und auf dem Weg dorthin machen wir Zwischenstopp in Großbritannien, wo Lord Richard Layard die Wissenschaftsbewegung für eine glücklichere Gesellschaft (Action for Happiness) gegründet hat und Premier Cameron sogleich eine Glückskommission berief, die Wohlfühlfaktoren – Determinanten des kollektiven Glücks – auffinden soll. (…)

(Weiterlesen im Kursbuch 172)

Tobias Esch, geb. 1970, ist Mediziner und Gesundheitswissenschaftler. Er ist Professor für Integrative Gesundheitsförderung an der Hochschule Coburg und Mitglied einer neurowissenschaftlichen Arbeitsgruppe an der State University von New York. Zuletzt erschien „Die Neurobiologie des Glücks: Wie die Positive Psychologie die Medizin verändert“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *