Ralf Fücks – Grüne wählen?

Vom alternativen Projekt zur linken Mitte

Wer den Höhenflug der Grünen begreifen will, muss etwas weiter ausholen. Er ist mit der aktuellen Politik der Partei zumindest nicht hinreichend zu erklären. Auch der Verweis auf die Erosion von SPD und FDP, die den Grünen das linksliberale Feld weit geöffnet hat, greift zu kurz. Ihr scheinbar unaufhaltsamer Aufstieg ist Ergebnis eines doppelten Wandels: Die bundesdeutsche Gesellschaft hat sich ebenso auf die Grünen zubewegt wie umgekehrt. Dieser Tage feierte die grüne Bundestagsfraktion ihren 30. Geburtstag. Verglichen mit den hochfliegenden Gefühlen und Erwartungen, mit denen die erste Fraktion damals in den Bundestag einzog, begleitet von Freunden und Gästen aus aller Welt, war das eine eher nüchterne Veranstaltung. Der Überschwang von einst war dem Selbstbewusstsein einer Partei gewichen, die in Umfragen bei 15 Prozent gehandelt wird und die nächste Bundesregierung fest im Blick hat. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 174)

Ralf Fücks, geb. 1951, ist deutscher Politiker (Grüne). Er war Bremer Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz, Bürgermeister und ist seit 1996 Vorstandsmitglied der Heinrich-Böll-Stiftung. Zuletzt erschien Intelligent wachsen: Die grüne Revolution.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *