Rainer Erlinger – Warum ich (k)ein Moralist bin

Eine kleine Begriffsbiografie

Wer möchte schon »Moralist« sein? Moralist – eine Bezeichnung, die irgendwie angestaubt klingt, bieder, ein wenig nach moralinsauer, belehrend, spaßfeindlich. Oder – wenn man historisch denkt – nach einer mehr oder weniger fest umschriebenen Gruppe von Autoren um das 17. Jahrhundert herum. Andererseits steckt das Wort »Moral« darin, und das hat gerade Konjunktur. Ein moralischer Mensch möchte man schon sein, aber es scheint schwierig, die Frage, ob oder warum man »Moralist« oder eben keiner sein möchte, eindeutig zu beantworten. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 176)

Rainer Erlinger, geb. 1965, ist Kolumnist und Autor. Er schreibt unter anderem für das Süddeutsche Zeitung Magazin, wo er seit 2002 in der Kolumne »Die Gewissensfrage« Moralfragen der Leser beantwortet. Zuletzt erschien von ihm „Moral. Wie man richtig gut lebt“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *