Peter Klotzki – Die fetten Jahre sind vorbei

(Intermezzo 9)

»Kinder kriegen die Leute immer«, war eine der Gewissheiten Konrad Adenauers und sein erstes Jahr als Bundeskanzler a. D. schien ihn darin auch ganz besonders zu bestätigen. Mit dem Vierundsechzigerjahrgang als Höhepunkt der Geburtenwelle wuchs Deutschland nicht nur wirtschaftlich, sondern auch demografisch. Was aber machte Deutschland aus diesem Jahrgang, und was machte dieser Jahrgang aus Deutschland?

Von Tante Emma zum Digital Immigrant: Die Vierundsechziger sind Objekte und Profiteure eines umwälzenden gesellschaftlichen, technologischen und sozialen Wandels. Was macht es mit Dir, irgendwie …? Mit den Vierundsechzigern verändern sich Einstellungen und Prägungen vom absolut-reduzierten zum relativ-reflektierten Charakter. Die Demografie-Suppe auslöffeln: Die Vierundsechziger werden am Ende auch die Schuldner der vergangenen 50 Jahre sein. Die Baby-Boomer als Baby-Refuser historisch eine Ausnahmeerscheinung bleiben. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 178)

Peter Klotzki, geb. 1964, ist Geschäftsführer beim VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger. Zuletzt erschien von ihm „So halte ich eine gute Rede“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *