Karl Bruckmaier: OBI oder das Streben nach Glück

Pop ist nur ein Drei-­Buchstaben-­Wort. Pop ist nicht einmal ein Vier­-Buchstaben­-Wort wie LOVE, HATE, FUCK oder SHIT. Pop ist mehr ein Geräusch als ein Wort. Pop macht der Bügelverschluss einer Limo­nadenflasche. Pop macht der Korken, wenn er aus der Weinlasche glitscht. Pop macht ein dicker Schmatz auf die Backe. Pop. Pop. Pop. Und dann macht Andy Warhol Pop. Pop ist jetzt eine Suppendose, ein Pappkarton, ein Luftballon. Pop ist simpel, billig, schnell. Pop ist das Gegenteil vom Rest. Noch so ein Vier­Buchstaben­Wort: Rest. No rest for the wicked. Pop ist also wicked: böse, gemein, verschlagen. Ja, auch das. (…)

Wer über Land fährt, stößt in ungezählten Vorgärten auf die­ selben Dekoruinen. Auf selbst geschweißte Metallskulpturen. Auf roh behauene Gesteinsblöcke und zarte Säulen. Auf Buddhas und Garten­zwerge. Auf Ziersteinhalden und auf Amphoren, die bereits zerbrochen verkauft werden. Blumentöpfe. Blumenampeln. Bevor ich es vergesse: Windspiele. Und dazwischen jegliche Art von Vermischung der genann­ten Bestandteile. Ein scheint’s unzähmbarer Gestaltungswille bricht sich hier Bahn wider allen guten Geschmack. Seit die BayWa erste Glas­bausteine verkauft hat, nicht zufällig Ende der 1960er­Jahre22, ertönte ein Jammern und Maulen aus allen Gelehrtenstuben und Architektur­büros, und ein gewaltiges Kopfschütteln hob an und ein Hindeuten und Ausdeuten und ein »Ich weiß nicht, was soll es bedeuten …«, und ein Dieter Wieland drehte polemische Filme über die Apokalypse aus Waschbeton und Krüppelkiefer… (…)

(Weiterlesen im Kursbuch 184)

Karl Bruckmaier, geb. 1956, ist Kolumnist im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung sowie Hörspielregisseur und Rundfunkmoderator auf Bayern 2. Zuletzt erschien „The Story of Pop“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Den Newsletter des Kursbuchs können Sie hier bestellen:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *