Max Otte – Ganz passabel

(Intermezzo 1)

Als der bekannte amerikanische Historiker und Kennedy-Vertraute Arthur M. Schlesinger jr. im Jahr 1986 an der American University in Washington, D. C., sein Buch The Cycles of American History vorstellte, befand sich im Auditorium auch der knapp 22-jährige Austauschstudent Max Otte. Endlich war er im Land seiner Ambitionen angekommen und saß nun einer Persönlichkeit gegenüber, über die er bereits als Teenager gelesen hatte. Unter den Austauschstudenten befand sich auch Wolfram Weimer, der spätere Chefredakteur von Welt, Cicero und Focus, ebenfalls ein Vierundsechziger.

Schlesinger legte dar, dass die amerikanische Geschichte in gewisser Weise einen zyklischen Charakter habe, bei dem das Land zwischen einer stärkeren Ausrichtung auf das Gemeinwohl (»public purpose«) und das Individuum schwanke. In diesem Zusammenhang sei der Einfluss der Generationenfolge auf Politik, öffentliches Leben und Wirtschaft häufig unterschätzt worden. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 178)

Max Otte, geb. 1964, ist Professor am Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship an der Universität Graz, Fondsberater, Unternehmer und Krisenexperte. Zuletzt erschien von ihm „Sehr geehrte Privatanleger! Die besten Anlageweisheiten der letzten 10 Jahre“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:
[wysija_form id=“4″]

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *