Katja Mellmann: Literatur als Krisenerzählung

In den Jahren nach dem Fall der Mauer begab sich etwas Sonderbares in der deutschen Literaturlandschaft. Schon im Herbst 1989 wurde der Schriftsteller Hans Christoph Buch nach einem Vortrag gefragt, wann denn „der große Roman über den Tag, an dem die Mauer fiel“, erscheinen werde, ob er „das fertige Manuskript schon in der Tasche“ habe. Und in den Folgejahren wurde im Feuilleton immer wieder die Forderung nach „dem“ deutschen Wenderoman laut und als Richtschnur an alle infrage kommenden Neuerscheinungen gelegt. Einen ersten Eklat gab es 1995, als Marcel Reich-Ranicki Günter Grass vorwarf, er habe in seinem Roman Ein weites Feld „nur behauptet und nicht erzählt, nur verkündet und nicht gezeigt“.

Wie die richtige Form des literarischen Erzählens vom vereinten Doppeldeutschland auszusehen hatte, blieb eine ungeklärte Frage. Um die Mitte der 90er-Jahre konnte sich die Literaturkritik zwar nicht mehr über mangelnde literarische Produktion zum Thema beklagen – es kam zu einem wahren „Wendeboom“ in der deutschen Literatur der älteren wie der jüngeren Autorengeneration –, aber so schnell der eine Kritiker eine Neuerscheinung zum lange erwarteten Wenderoman kürte, so schnell entzog ihr ein anderer dieses Prädikat wieder. Ein Konsens über „den“ deutschen Zeitroman oder auch nur  darüber, wie er auszusehen hatte, lies sich nicht erzielen. (…)

Katja Mellmann, geb. 1974, studierte Germanistik und Romanistik in München und promovierte dort 2005. Nach ihrer Münchner Assistenzzeit wechselte sie an die Universität Göttingen, wo sie derzeit eine Forschungsstelle im Fach Neuere deutsche Literatur bekleidet.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen. Das eBook können Sie hier erwerben. Das Single eBook mit diesem Autorenbeitrag gibt es hier. Weitere Texte/Essays aus dem Kursbuch 170.
Den Newsletter des Kursbuchs können Sie hier bestellen:

.

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *