Jürgen Zöllner – Sterben müssen wir alle

Nichtwissen in der Medizin

Ziel medizinischer Wissenschaft ist die Gesundheit. Was die Medizin nicht weiß? Es mag im Auge des Betrachters liegen: Verstehen wir unter Gesundheit die Abwesenheit von physischen, sozialen und psychischen Beschwerden, so wird Gesundheit wegen dieser zwangsläufig individuellen Sicht dem individuell Gefühlten ausgeliefert und einem rein wissenschaftlichen Ansatz wohl verschlossen bleiben müssen. Aber welche Normabweichung ist Krankheit? Was ist überhaupt der Normbereich? Und wer legt ihn mit welcher Legitimation fest? Das, was die Medizin nicht weiß, wächst schließlich ins Unermessliche, wenn wir uns ins Philosophische vorwagen und »letzte Fragen« anrühren: Ist das schlussendliche Ziel des medizinischen Wissens, Gevatter Tod beim Kragen zu packen und ihn letztlich zu überwältigen?

Das Nichtwissen in der Medizin ist aber auch diesseits dieser Grenze überaus facettenreich. Allein das Nichtwissen in der Kenntnis, dem Verstehen und dem Heilen oder – bevorzugt – dem Verhindern zum Teil lange bekannter Erkrankungen ist immens. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 180)

Jürgen Zöllner, geb. 1945, ist Mediziner, SPD-Politiker und seit 2012 Vorstand der Stiftung Charité in Berlin.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *

Information teilen

Hi, vielleicht interessant für Dich: Jürgen Zöllner - Sterben müssen wir alle!
Das ist der Link: https://kursbuch.online/juergen-zoellner-sterben-muessen-wir-alle/