Barbara Vinken – Links ist, wo der Daumen rechts ist

Ein kleiner Streifzug durch die Links-rechts-Schwäche.

Links und rechts? Mir fällt als Erstes dazu »Schwäche« ein. Linksrechts-Schwäche. Ist beim Autofahren und beim Tanzen unangenehm. Und jetzt rechts, sagt der hilfsbereite Beifahrer und wundert sich, warum ich zielsicher nach links abbiege. Gott sei Dank zeigt das Navi, wohin man fahren muss. Beim Tanzen wiederum verpasse ich vor lauter Verwirrung fast jeden Einsatz, und nicht selten steht mir mein Partner durch meine Schuld auf dem Fuß. Links-rechts-Schwäche also. Soll vor allem bei Frauen verbreitet sein. Deshalb steht mir mein Partner ja auf dem Fuß, Männer können nämlich links von rechts unterscheiden. Selten habe ich über eine Reklame so gelacht wie über die einer ziemlich bekannten Firma, die Autos vermietet. Man sieht nur ein Lenkrad, auf dem rechts ein kleines, gelbes Post-it klebt, auf dem rechts geschrieben steht, und links das gleiche Post-it, auf dem links steht. Bildunterschrift: »Wir vermieten auch an Frauen.«

Die Links-rechts-Schwäche geht angeblich auf eine Schwäche der rechten Gehirnhälfte zurück, die für die Raumorientierung, aber auch für künstlerische und intuitive Tätigkeiten zuständig sein soll. In der rechten Gehirnhälfte werden Informationen ohne Bewertung und ohne Begrenzung nicht linear verarbeitet. Die Vulgata der Hirnforschung ordnet ihr das Kreative, Räumliche, Ganzheitliche zu. Hier wird nicht eingeteilt und nicht geurteilt. Die rechte Hirnhälfte denkt nicht in Wörtern, sondern in Bildern und Farben. Eine bunte, aber durchaus bewegte Angelegenheit: Auch Rhythmusgefühl und Musikalität haben hier ihren Sitz. (…)

(weiterlesen im Kursbuch 173)

Barbara Vinken, geb. 1960, ist Professorin für Allgemeine und Französische Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Zuletzt erschien von ihr „Angezogen. Das Geheimnis der Mode“.

Das Kursbuch und auch die Abos können Sie im Shop kaufen.
Für den kostenlosen Newsletter des Kursbuchs können Sie sich hier eintragen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar (moderierter Bereich)

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert *